Wir empfehlen das Kücheneck
Jugendstilöfen

Referenzen 2012

WASSERFÜHRENDER WARMLUFTOFEN

Ein besonders traditionell gehaltener Ofen mit Handkeramik. Hierbei kann man dem Keramikmeister ein Foto als Vorlage schicken. Dieser formt daraus nach Wunsch eine Reliefkachel. Die zentrale Lage des Ofens sorgt für eine optimale Wärmeverteilung im Wohnhaus.


TECHNISCHE DATEN 


Einbaudatum: Juli 2012

KOMBIOFEN

Ein traditioneller Ofen mit einer Wärmeabgabe über mehrere Räume Dies erreicht man wie hier, wenn man von der Diele aus heizt und im Wohnzimmer den Aufstellraum hat. Angrenzende Räume werden mit Luftschächten versorgt. Der wie hier nachgeschaltete keramische Zug sorgt für eine zeitverzögernde Wärmeabgabe über viele Stunden nach dem letzten Mal einheizen. Die Handkeramik entstammt der Handkeramikwerkstatt Sassen. Eine Sitzbank aus Holz ist dem keramischen Zug vorgesetzt. Die Wärmeabgabe fi ndet auch hier wieder durch Luftwärme und Strahlung statt und zudem ist eine hohe Speicherung der Wärme möglich. 


TECHNISCHE DATEN
Leda Heizeinsatz mit nachgeschaltetem vor Ort erstellten keramischen Zug


Leistung:  9 kW + zeitverzögernde Wärmeabgabe


Einbaudatum: August 2012

 

WARMLUFTOFEN

Auch hier hatten wir sehr wenig Platz. Doch es ist sehr wichtig, das Innenleben einer Ofenanlage richtig auf die Gegebenheiten der Räumlichkeiten abzustimmen. Deswegen haben wir uns auch hier wieder für einen Warmluftofen mit einem nachgeschalteten Gußnachheizkasten mit integriertem Schamottekern entschieden. Ein kleiner Feuertisch ersetzt einen notwendigen Brandschutz am Boden (zum Bsp. Glasscheibe oder Fliesen) und spiegelt noch dazu das Flammenspiel wieder. Die Ofenhüllen sind aus hochwertigem Schamotte gemauert. Eine Spachteltechnik auf dem Hauptkörpers macht die Ofenanlage unverwechselbar zu einem Unikat.


TECHNISCHE DATEN
Leda-Kamineinsatz mit nachgeschaltetem Gußnachheizkasten und integriertem Schamottekern


Leistung:  9 kW


Einbaudatum: September 2012

KACHELHEIZKAMIN

Lagerfeuerromantik in der eigenen Stube

Die wenige Zeit, die neben der Arbeit bleibt gilt es so schön wie möglich zu gestalten. Ein Heizkamin über Eck sorgt für ein gemütliches Beisamensein mit einer Sicht zum Feuer von mehreren Blickwinkeln. Das große Sichtfenster aus Glaskeramik gibt die Wärme über Strahlung ab. Zusätzlich kommt die Wärmeverteilung über Luft, eine Strahlung des Kachelkörpers und einer Speicherung der Ofenverkleidung. Abwischbare Flächen sind durch die Großkeramik gegeben. Um eine praktische Beschickung der Ofenanlage zu ermöglichen, ist eine Außenbefeuerung in der Diele angeordnet. Als optisches Highlight haben wir uns für eine Riemchenwand entschieden, die vor Ort aus alten Lehmziegeln geschnitten und angebracht wurde. 

TECHNISCHE DATEN
Brunner-Kompakt-Kamin über Eck, mit Schiebetür in Edelstahl und Außenbefeuerung

Leistung:  10 kW
 
Einbaudatum: Oktober 2012
 
 

WARMLUFTOFEN

Auch mit wenig Platz kann man einen schönen Ofen gestalten. Hierbei haben wir uns für einen rund gemauerten Ofenkörper aus Schamotte entschieden. Eine Sichtscheibe und die gekachelten Ablagen als abwischbare Oberflächen vervollständigen die Ofenanlage mit einer kleinen Sitzbank. Die Sitzbank haben wir in „schwebender Optik“ errichtet. Die keramische Rückenlehne ist ergonomisch geformt und entstammt der Kachelmanufaktur Zehendner aus Tirschenreuth. Dahinter eingebracht befindet sich ein hochwertiger Gußnachheizkasten der einen integrierten Schamottekern für eine Speicherung hat. Somit erreicht man eine Wärmeabgabe über Stunden, auch wenn keine Flamme im Brennraum mehr sichtbar ist.
 
TECHNISCHE DATEN
Kamineinsatz der Firma Leda mit nachgeschaltetem Gußnachheizkasten und integriertem Schamottekern


Leistung:  8 kW


Einbaudatum: Oktober 2012

 

 

HEIZKAMIN

Sollte es eine sehr schnelle Wärmeabgabe sein, ist ein Heizkamin die richtige Entscheidung. Schlagartig gibt dieser seine Energie nach dem Einheizen ab. Besonders praktisch für Bewohner, die einen langen Arbeitstag haben und gleich nach dem Einheizen eine Wärmeabgabe brauchen. Eine pulverbeschichtete stoßfeste Holzlege und Rillenkacheln haben wir auf Kundenwunsch in den aus Schamotte ermauerten Ofen integriert. Warmluftschächte in die Diele und Küche verteilen die Wärme regelbar in die zu heizenden Räume. Mit dieser raumhohen Gestaltung wurde der Kamin ummauert und verschwindet somit aus dem Blickfeld.

 
TECHNISCHE DATEN
Firma Leda mit hochschiebbarer Glaskeramikscheibe


Leistung: 
 8 kW


Einbaudatum:
Dezember 2012

powered by RM-Medienagentur